Externally funded project

Entwicklung eines semantischen Modells (SimCast)


Project Details
Project duration: 03/201711/2018


Abstract

Der kundenindividuelle Anlagenbau, der stark durch kleine
und mittelständische Unternehmen (KMU) geprägt ist, kann aufgrund der
kundenauftrags- und bauteilspezifischen Projekte nur bedingt Prozesszeiten aus
vorherigen Projekten ableiten und diese 1:1 auf neue Projekte übertragen.
Deshalb werden für die Terminplanung infolge von Unsicherheiten und möglichen
Störungen oftmals zusätzliche Zeitpuffer berücksichtigt, die in der Regel kostenintensiv
sind und für KMU einen Wettbewerbsnachteil darstellen können. In den heute im
Einsatz befindlichen Projektmanagementwerkzeugen findet sich bisher keine
Methodik zur Unterstützung eines Planers für eine sichere Prognose von
logistischen Prozessen in den Projekten zur Unikat- und Kleinserienfertigung. Das
Ziel des Forschungsvorhabens ist daher die Entwicklung einer auf Expertenwissen
und Datenanalyse historischer Projektdaten aufgebauten Methodik zur Erstellung
eines Prognosemodells für die Ermittlung der Dauer logistischer Prozesse.
Dieses Prognosemodell soll als Entscheidungsunterstützung dienen, um eine
höhere Planungsqualität zu erreichen und damit eine Risikominimierung in der
Terminplanung zu erzielen. Als Ergebnisse des Projektes sollen eine
entsprechende Methodik sowie ein Vorgehensmodell vorliegen; diese werden in
Form eines Demonstrators implementiert und durch industrielle Anwendungen und
mittels Simulation validiert. Die Methodik soll als ein bedienerfreundliches
Add-on für bereits im Einsatz befindliche Projektmanagementwerkzeuge konzipiert
werden, sodass ihre operative Einsetzbarkeit nach Projektende zielführend
umgesetzt werden kann.  


Kontakt:
Universität Kassel
Institut für Produktionstechik und Logistik
Fachgebiet Produktionsorganisation und Fabrikplanung
Prof. Dr.-Ing. Sigrid Wenzel
Kurt-Wolters-Straße 3
34125 Kassel

Tel.: +49 561 804 / 1851
Fax: +49 561 804 / 1852
E-Mail: team@project-simcast.de


Das Projekt erfolgte in Zusammenarbeit mit der Westsächsischen Hochschule Zwickau und wurde
als IGF-Vorhaben (19371) der Bundesvereinigung Logistik (BVL) über die
Allianz industrieller Forschung (AiF) im Rahmen des Programms zur Förderung der
Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft
und Technologie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages
gefördert.



Keywords
Anlagenbau, Kleinserienfertigung, Prognosemodell, Prozessdauer, Unikatfertigung


Publications

2019
2018
2018

Last updated on 2021-11-08 at 12:26