Projekt ohne Drittmittelfinanzierung

Die Wiedergutmachung gegenüber NS-Verfolgten in Hessen


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 01/199308/1995


Zusammenfassung
Auswertung einer repräsentativen Stichprobe von ca 1200 Akten aus dem Gesamtbestand der Hessischen Entschädigungsakten. Das Hauptziel dieser Untersuchung ist u.a. zu prüfen, ob die verschiedenen verfolgten Gruppen unterschiedlich von den Behörden behandelt wurden. Das Spektrum der Arbeit reichte dabei von der Konzipierung der Erhebungsbögen über die Erfassung der Akten-Daten auf diesen Bögen und ihre Übertragung in den Computer bis zur Konzipierung der Auswertung. Die Veröffentlichung dieser Arbeit erfolgt im Sommer 1996.

Zuletzt aktualisiert 2017-11-07 um 14:34